Renko (Ashi) Strategie


Eine Strategie für kurzfristigeres Trading basiert rein auf Preisbewegungen. Man verwendet dafür ausschließlich den Renkochart mit einer Kerzengröße von 10 Pips:

image106

Abbildung : Renko Ashi Strategie Grundchart

Ein wichtiger Bestandteil der Strategie ist das Trading von Divergenzen. Hierzu fügt man den im Kapitel über Divergenzen vorgestellten Indikator dem Chart hinzu, allerdings empfiehlt der Autor eine Verdoppelung der Einstellungen für den verwendeten MACD.

image107

Abbildung : Renko Ashi Strategie Divergenzen

Als weitere Komponente ist der Heikin Ashi Indikator empfehlenswert, der schnelle Trends identifiziert:

image108

Abbildung : Renko Ashi Strategie Heikin Ashi

Die Signalgebung ist einfach aber effizient. Eröffnet werden nur Positionen in Trendrichtung. Ausgelöst werden die Trades durch den Farbwechsel des Heikin Ashi Indikators oder Umkehrformationen der Kerzen:

image109

Abbildung : Renko Ashi Strategie Signalgebung

Das Stop Loss wird 3-5 Pips unter das letzte Swing Tief gesetzt. Take Profits werden keine fixen verwendet, da dies nur den Gewinn schmälern könnte.

Die Exits machen den Gewinn. Anzeichen, dass das Ende eines Kursschwunges kommen könnte geben Divergenzen und Umfärbungen im Heikin Ashi. Beim Auftreten einer Divergenz ist eine Evaluierung der Situation nötig. Findet man keine eindeutigen Hinweise auf ein Fortbestehen des Trends, sollte man ein sofortiges Schließen in Erwägung ziehen.

Das normale Trademanagement, ist wie bereits in der vorherigen Strategie beschrieben, ein Nachziehen der Stop Losses, immer dann, wenn sich ein neues Swing Low abbildet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.